in

ST: Picard Episode 5 – Captain Rios und Seven of Nine – gemerkt?

Für alle, die Episode 5 von Star Trek: Picard noch nicht gesehen haben: Bitte nicht weiterlesen, es folgen Spoiler.

.

.

.

.

.

.

Seven of Nine wird von Picard und *scheinbar* auch von Captain Rios davon abgehalten RACHE an Bjayzl zu nehmen. Mir hat die Interaktion zwischen 7 of 9 und Rios besonders gefallen, als Seven Bjayzl töten wollte. Rios hält sie auf und sagt ihr, sie solle das als mathematische Rechnung sehen. Wenn sie sie einmal gefunden hat, wird sie sie wieder finden. Dann schleudert er den Transporter-Musterverstärker in die Luft und fängt ihn auf. Ich glaube, damit deutete er 7 an, dass sie sich hochbeamen und gleich wieder runterbeamen könnte, um sich zu rächen. Dann legt er den Musterverstärker für sie auf die Transporterkonsole.

Ist euch das kleine Detail aufgefallen?

Report

What do you think?

-1 points
Upvote Downvote

Written by Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4 Comments

Leave a Reply
  1. Hier meine Rezension zu Star Trek: Picard – S01E05: Keine Gnade

    Ganz ehrlich, ich hab mich erst schwer getan die Folge zu schauen. Hatte nicht wirklich lust drauf und deshalb hatte sie auch keine Priorität.
    Sonntag Abend war es dann aber doch soweit und ich habe sie mir angeschaut.

    Die Geschichte um Seven und Icheb gefiel mir sehr gut. Etwas traurig natürlich, was Icheb passiert ist und dass er nur eine Mini-Rolle bekommen hat. Aber dafür, dass ich nicht mit ihm gerechnet habe, ist es toll, auch wenn es nicht Manu Intiraymi selbst war. Nur, warum sind Borg Implantate so wertvoll?
    Immerhin durfte Seven ihn rächen und machte dabei eine richtig gute Figur.

    Endlich durften wir auch einen Blick auf den „neuen“ Bruce Maddox werfen. Dachte erst, das ist Harry Mudd aus Star Trek: Discovery 😀
    Was hat Dr. Agnes Jurati damit zutun dass sie sogar bis zum äußersten geht? Arbeitet sie möglicherweise widerwillig für Sektion 31?
    Ein Schritt vor, zwei zurück. So kommt mir das vor mit der Geschichte in Star Trek: Picard. Ist mal ein kleines Geheimnis gelüftet, kommt schon das nächste.

    Für Fan Support wurde hier einiges geboten und die Serie hat mit dieser Folge auch endlich etwas an Fahrt aufgenommen. Die Folge hat mir diesmal wieder richtig Spaß gemacht.

    Die Schauspielerischen Leistungen fand ich allesamt top. Die Emotionen der Schauspieler in dieser teils heftigen Folge, haben mich erreicht. Danke dafür an die beteiligten.

    Optisch ist die Serie, wie immer, ein Hingucker. Freecloud sieht da schon fast so aus wie in Blade Runner, auch wenn es ungewohnt ist, sowas in Star Trek zu sehen. Aber so langsam gewöhne ich mich daran, dass das „neue“ Star Trek in allen facetten dreckiger ist als das alte.
    Auch der Soundtrack war grandios. Als ich das kleine Voyager Theme hörte, bekam ich gleich Gänsehaut.

    Na das war mal eine anständige und auch sehr emotionale Folge, die mir richtig gut gefallen hat. Langsam geht’s voran und ich glaube oder hoffe, dass die nächsten Folgen einige Highlights bieten könnten. Ich vergebe Warp 8.5. Weiter so Admiral Picard 🙂

Schreibe einen Kommentar

Star Trek Picard Episode 5 Kritik – Achtung Spoiler

Kingdom Staffel 2 – Termin und Trailer sind da